Parità di trattamento per tutti

La Svizzera, paese moderno, fiera terra di diritti civili: ma ancora oggi non tutte le persone maggiorenni godono degli stessi diritti e doveri! È una situazione inaccettabile che deve essere cambiata al più presto!

Stampare
04.06.2015 – Età: 2 anni

Kohärenz der Schweizer Gesetzgebung und Praxis mit der Resolution «Discrimination against transgender people in Europe»

Die Nationalrätin Doris Fiala, FDP, ZH, hat eine Interpellation eingereicht, welche den Bundesrat beauftragt, zum Bericht 13742 des Europarates «Discrimination against transgender people in Europe» Stellung zu nehmen.


Die Schweizer Delegation hat dem Bericht zugestimmt, es stellt sich daher auch für die Schweiz die Frage der Umsetzung. Ich bitte daher den Bundesrat um Beantwortung nachstehender Fragen, basierend auf vorgängiger Rücksprache mit Experten und insbesondere mit Transgender Network Switzerland: 

  1. Wo weist unsere Schweizer Gesetzgebung Lücken auf, bzw. wo ist unsere Gesetzgebung nicht mit dem Europarat-Bericht 13742 kohärent?
  2. Wo weist die Praxis Lücken auf, bzw. wo ist die Praxis in der Schweiz nicht mit dem Bericht 13742 kohärent?
  3. Welche Probleme können sich ergeben, wenn die Schweiz den Inhalt / die Empfehlungen des besagten Berichts anwenden würde?